Craniosacral – Therapie

Der Schädel (Cranium) bildet mit der Wirbelsäule und dem Kreuz bein (Sacrum), den Gehirn und Rückenmarkshäuten sowie der Gehirn– und Rücken­marks­flüssigkeit, das cra­nio­sacrale System Die Craniosacral–Therapie ist eine sanfte Körperarbeit, be­ste­hend aus feinen ma­nuel­len Impulsen. Sie ermöglicht tiefenwirksame Entspannungs– und Ver­bin­dungs­mög­lichkeiten im körperlichen wie im emotionalen Bereich.
Diese Behandlungsform kann vom Neugeborenen bis hin zum betagten Menschen an­gewen­det wer­den.


INDIKATIONEN

Kopfschmerzen • Migräne • Schwindel • Nacken– und Rückenbeschwerden • akute und chronische Schmerzen • Verspannungen • Schleudertraumen • Schlafstörungen • Burn–out Depressionen • körperliche und seelische Traumen.
Die Craniosacral–Therapie kann ohne ärztliche Verordnung er­folgen und wird meist durch die Zusatzversicherung zurückerstattet.




zurück zur Hauptseite